Elke Spielmanns-Rome / Wolfgang Kubin (Hg.)

Buske Verlag, Hamburg (Online bestellen)

Zielgruppe:

Fortgeschrittene Lernende, die ihre Sprachkompetenz um die wichtige Komponente chinesischer Phraseme erweitern möchten; Übersetzer und Dolmetscher; alle an der chinesischen Kultur Interessierte; Sprach- und Kulturwissenschaftler

Konzeption:

Xiehouyu sind zweiteilige Redewendungen, die sich in China allgemeiner Beliebtheit erfreuen und vornehmlich in der gesprochenen Sprache Verwendung finden. Dieses chinesisch-deutsche Wörterbuch der Sagwörter richtet sich an alle Lernenden und Sprecher der chinesischen Sprache, die ihre Sprachkompetenz um die wichtige Komponente der Xiehouyu erweitern möchten, und listet knapp 1.400 Sagwörter in chinesischen Schriftzeichen, in Pinyin und in deutscher Übersetzung auf. Es führt in den Wortwitz der Chinesen ein und enthält darüber hinaus wertvolle Informationen und Hintergrundwissen zu Alltag, Brauchtum und Kultur der Chinesen. Als übersichtliches Nachschlagewerk mit Übersetzung und Erklärung für jedes Wortspiel ist das Wörterbuch ein unerlässliches Hilfsmittel für Studium und Beruf.

Eine ausführliche Einleitung zum Thema Xiehouyu, eine Bibliographie mit einer Auflistung aller wichtigen Sammlungen und einem Überblick über die einschlägige Literatur sowie ein knapp 5.000 Einträge umfassendes Stichwortregister runden den Band ab. Das Stichwortregister ist alphabetisch nach der Pinyin-Umschrift sortiert und enthält neben den kompletten B-Teilen, die meist aus idiomatischen Wendungen oder Dialektausdrücken bestehen, auch viele Begriffe aus den A-Teilen.

Rezensionen/Reviews 

Chen Zishi 1971. Chén Zǐshí [Chen Tzu-Shih] 陳子實, Běipíng xiēhòuyǔ cídiǎn (jiān Běipíng kǒuyǔ zhùshì) [A Dictionary of Peiping Slanguage (Explanatory Notes of Peiping Dialect)] 北平諧後語詞典(兼北平口語注釋) , Táiběi: Dà Zhōngguó túshū gōngsī, 2. Aufl. (mit Errata-Liste).

Cheng Fuping/Cheng Shanqing 1984. Chéng Fúpíng 成扶平 und Chéng Shànqīng 成善卿, Gǔjīn xiēhòuyǔ shíyí jiān zhù [Annotierte und ergänzte Sammlung alter und neuer xiēhòuyǔ] 古今歇后语拾遗兼注, Běijīng: Nóngcūn dúwù chūbǎnshè.

Chu Feng/Xia Yu 2000. Chǔ Fēng 楚风, Xià Yǔ 夏雨, Xiēhòuyǔ jícuì 歇后语集粹, Běijīng: Zhōngguó fǎngzhī chūbǎnshè.

Diaoyu Weng 1976. Diàoyú Wēng 釣魚翁, Miàoyǔ rú zhū [Perlen wortgewandter Witzeleien] 妙語如珠, Táiběi: Nánjīng chūbǎn gōngsī.

Feng Qishuang 2009. Féng Qǐshuāng 冯启双, Xīzàng xiēhòuyǔ [Tibetische xiēhòuyǔ] 西藏歇后语, Chéngdū: Sìchuān mínzú chūbǎnshè.

Huang Minyu 1980. Huáng Mínyù 黄民裕, Xiēhòuyǔ xuǎnbiān [Xiēhòuyǔ-Sammlung] 歇后语选编, Nánchāng: Jiāngxī rénmín chūbǎnshè.

Huang Shengjun 1996. Huáng Shèngjūn 黄晟军, Zhōngguó xiēhòuyǔ yǔkù [Sammlung chinesischer xiēhòuyǔ] 中国歇后语语库, Zhèngzhōu: Zhōngzhōu gǔjí chūbǎnshè, 2 Bde.

Huang Shengjun 2001. Huáng Shèngjūn 黄晟军, Jīngcǎi xiēhòuyǔ 精彩歇后语, Zhèngzhōu: Zhōngzhōu gǔjí chūbǎnshè.

Hyxhyxcd 1979. Autorenkollektiv, 汉语歇后语小词典(教学参考资料) Hànyǔ xiēhòuyǔ xiǎo cídiǎn. (Jiàoxué cānkǎo zīliào) [Kleines Wörterbuch der chinesischen xiēhòuyǔ. (Nachschlagewerk für den Unterricht)], Shěnyáng.

Ji Yatai/Huang Taimao 1988. Jí Yǎtài 吉雅泰, Huáng Tàimào 黄太茂, Xiēhòuyǔ gùshi 歇后语故事 [Xiēhòuyǔ-Geschichten], Xī’ān: Sān Qín chūbǎnshè. 

Li  Ming 1996. Lí Míng 黎鸣, Yōumò xiēhòuyǔ. Xīnbiān 365 yè gùshi jīngxuǎn [Humorvolle xiēhòuyǔ. Neuausgabe der „Ausgesuchten 365 Gute-Nacht-Geschichten“] 幽默歇后语:新编365夜故事精选, Húběi: Zhōngguó rénshì chūbǎnshè.

Li Mingbei 1980. Lǐ Mèngběi 李孟北, Yànyǔ, xiēhòuyǔ qiǎn zhù [Annotierte Sprichwörter und xiēhòuyǔ] 谚语·歇后语浅注, Kūnmíng: Yúnnán rénmín chūbǎnshè.

Li Xingjian 2001. Lǐ Xíngjiàn 李行健, Xiàndài Hànyǔ xiēhòuyǔ guīfàn cídiǎn [Standardwörterbuch der xiēhòuyǔ des modernen Hochchinesisch] 现代汉语歇后语规范词典, Chángchún: Chángchún chūbǎnshè.

Li Xingjian 2002. Lǐ Xíngjiàn 李行健, „Guànyòngyǔ de yánjiū hé guīfàn wèntí [Issues of Research and Standardization of Chinese Idiomatic Expressions]“ 惯用语的研究和规范问题,  in: Yǔyán wénzì yìngyòng [Applied Linguistics] no. 1, 55–60.

Li Xingwang/Min Yanwen 1983. Lǐ Xīngwàng 李兴望, Mǐn Yànwén 闵彦文, Xiēhòuyǔ dàquán 歇后语大全, Lánzhōu: Gānsù rénmín chūbǎnshè.

Li Zhenyu/Miao Li 1997. Lǐ Zhènyù 李振玉 und Miào Lì 缪力, Xiēhòuyǔ dàquán [Große Xiēhòuyǔ-Samm-lung] 歇后语大全, Běijīng: Dàzhòng wényì chūbǎnshè, 2 Bde (unveränderte Neuauflage von Xhydq 1987).

Chinesisch-Deutsch/Chinese-German

Spielmanns-Rome/Kubin 2009. Elke Spielmanns-Rome, Wolfgang Kubin, Wörterbuch der chinesischen Sagwörter (xiēhòuyǔ), nach einem Manuskript von Barbara Chang, Hamburg: Buske.

 Lai Li-Show 1997. Li-Show Lai [Lài Lìxiù] 賴麗琇, Xie Hou Yu – Chinesische Redensarten (mit Illustrationen von Féng Yuánzhāng 馮禱瘟), chin. Titel: Xiēhòuyǔ xuǎncuì: Déyǔ bǎn 窺遜語選닳 : 돠語경, Táiběi: Central Publishing. 

Schmitt 1948. Erich Schmitt „Pekinger Hsieh-hou-yu“, Archiv für Ostasien 1 (1948), 13–19.Schmitt 1933.Erich Schmitt, „Fünfzig Hsieh-hou-yü aus T’ai-yüan-fu“, in: Asia Major, Vol. IX, Fasc. IV, 568-579. 

Woitsch 1908. Leopold Woitsch, Einige Hsieh-hou-yü, Peking.

Chinesisch-Englisch/Chinese-English

Liu Xiaolin 2012. Xiaolin Liu (Hrsg.), Xiēhòuyǔ 101 歇后语 101. 101 Chinese Twopart Allegorical Sayings, London: Sinolingua London [Überarbeitete Neuauflage von Yin Binyong 1999, kompiliert von Binyong Yin, übersetzt von Cen Jia].

Ma 2009. Jing-Heng Sheng Ma, Chinese Xiehouyu. Classical and Contemporary Folk Expressions and Allegories, Hongkong: Commercial Press.

Rohsenow 1991. John S. Rohsenow, A Chinese-English dictionary of enigmatic folk similes (Xiēhòuyǔ), Tuscon: University of Arizona Press. 

Wang Chiu-kuei 1990. Wang Chíu-kuei [Wáng Qiūguì] 王秋桂, Xiehou yu : Chinese riddle-phrases / übersetzt von David Steelman; illustriert von Lo Yung-Chi, Taipei: Overseas Chinese Affairs Commission. 

Yin Binyong 1999.Yǐn Bīnyōng 尹斌庸, 100 Chinese two-part allegorical sayings, Běijīng: Sinolingua.

Yin Binyong 2003. Yǐn Bīnyōng 尹斌庸, 100 Chinese two-part allegorical sayings, Táiběi: Línghuó wénhuà [Langzeichenausgabe vonYin Binyong 1999].

Chinesisch-Französisch/Chinese-French

Doan 2003. Patrick Doan, Calembours et subjections de la langue chinoise. Xiēhòuyǔ-xuǎnjí, Paris: Librairie You-Feng, 2003. 《歇后语选集》

Chinesisch-Japanisch/Chinese-Japanese

Hattori/Kanegae 1975. Hattori Ryûzô 服部隆造, Kanegae Nobumitsu 鐘ヶ江信光, Chûgoku ketsugogo no kenkyû 中国歇后語の研究[Studie über chinesische xiēhòuyǔ], Tôkyô: Kazama shobô.

Kawase 1969. Kawase Shôzô 川瀬正三, „Ketsugogo ihen“ – Chûgoku no kaigya-kugo 〈歇後語彙編〉中国の諧謔語 [„Annotierte Xiēhòuyǔ-Sammlung“ – Chinas Scherzsprache], Tôkyô: Meizendô shoten. 

Chinesisch-Russisch/Chinese-Russian

Krol' 1998. „Pekinskie Pogovorki Sexoyjuj“, in: Jurij L. Krol' (Hrsg.). Boris Ivanovič Pankratov, Mongolistika. Sinologija. Buddologija. Strany i Narody Vostoka, Bd. 1, XXIX, St. Petersburg: Centr Peterburgskoe Vostokovedenie, 157–244 und 315–329.